Über 70 Jubilare feierten gemeinsam Jubelkonfirmation

April 2019 - Über 70 Jubelkonfirmandinnen und -konfirmanden haben in unserer Kirchengemeinde am Palmsonntag bei einem Festgottesdienst in der St.Georgskirche ihr jeweiliges Konfirmationsjubiläum gefeiert. Dieses Jahr waren die ältesten Jubilare unter den Teilnehmenden vor 70 und 80 Jahren in St. Georg konfirmiert worden und die jüngsten Jubilare vor 25 Jahren. Was früher nicht denkbar war: die katholischen Klassenkameraden feierten mit.

Mit Pfarrerin Alexandra Büttner und Pfarrer Norbert Heinritz sowie dem Kirchenvorstand an der Spitze begann der Festgottesdienst zur diesjährigen Jubiläumskonfirmation mit dem feierlichen Einzug der Jubel-Konfirmationsjahrgänge in die St. Georgskirche. Pfarrerin Alexandra Büttner und Helga Löhlein vom Kirchenvorstand hießen für die Kirchengemeinde die Jubelkonfirmanden herzlich willkommen und würdigten die Jubiläumsjahrgänge. Die ältesten Teilnehmer hatten 1939 und 1949 ihre Konfirmationsfeier und damit als Geburtsjahrgänge die Kriegsjahre mit ihren besonderen familiären Belastungen erlebt.
Der jüngste Jubiläumsjahrgang schließlich konnte seine Konfirmation 1994 als besonderes Fest im Zeichen des wiedervereinigten Deutschland und nach dem Ende mehrerer Jahrzehnte des „kalten Kriegs" in einem befriedeten Europa feiern - einem Frieden, der nicht selbstverständlich sei. Mit dem Gedanken „Sie haben mit ihrer Konfirmation damals ‚Ja' zum Glauben und zum Vertrauen auf Gott gesagt" erinnerte Pfarrer Norbert Heinritz in der Predigt an den Grundgedanken der Konfirmation in der evangelischen Kirche, bevor gemeinsam mit allen anwesenden Angehörigen der Jubilare im Gottesdienst das Abendmahl gefeiert wurde.

Erinnerungsurkunden für Jubiläumsjahrgänge
Die älteste Teilnehmerin der diesjährigen Jubiläumskonfirmation war vor 80 Jahren in St. Georg konfirmiert worden und mit mehreren Teilnehmern war der Konfirmationsjahrgang 1949 vertreten. Auch die Konfirmationsjahrgänge 1954 (Eiserne Konfirmation), 1959 (Diamantene Konfirmation) und 1969 zeigten sich teilnehmerstark. Vor 40 Jahren hatte der Geburtsjahrgang 1965 Konfirmation und die jüngsten Jubilare feierten als Konfirmandenjahrgang 1994 jetzt silberne Konfirmation. Nach dem Festgottesdienst erhielten alle Teilnehmer als Erinnerung eine Ehrenurkunde und feierten danach gemeinsam mit ihren früheren Mitkonfirmanden und Klassenkameraden. (jör)