Dank und Ehrung für 25 Jahre „Orgelspiel zur Ehre Gottes“

September 2019 - Eine Person heutzutage für 25 Jahre Einsatz im kirchlichen Gemeindeleben ehren zu können, kommt nicht oft vor. Genau diese Ehrung durfte jetzt Wendelsteins evangelischer Pfarrer Norbert Heinritz öffentlich vornehmen und freute sich, gemeinsam mit Helga Löhlein vom Kirchenvorstand bei einem Gottesdienst Jürgen Strattner als einen der zwei örtlichen Organisten für 25 Jahre Orgeldienst in der hiesigen evangelischen Kirchengemeinde auszeichnen zu können.

Schon zur Begrüßung bei Gottesdienstbeginn deutete Pfarrer Norbert Heinritz die besondere Ehrung an, denn er betonte, eigentlich sei sein Gruß an die Gottesdienstbesucher immer nur die zweite Begrüßung, da der emotionalere Willkommensgruß zur Einstimmung auf die besondere Bedeutung des Gottesdiensts schon musikalisch an der Orgel erfolgt sei. „Und was wäre ein Gottesdienst ohne Musik, ob Gesang, Posaunenchor oder zu Orgelklängen? Es würde einfach etwas Entscheidendes fehlen“, sagte er. Musik ist im christlichen Gottesdienst mehr als nur Beiwerk oder stimmungsvolle Begleitung.

Auch Lesung und Predigt boten Hinweise auf die anstehende Ehrung, als es bei der Heilung eines Taubstummen um die Freude über das Hören ging und in der Predigt über die Heilung eines Gelähmten und dessen Freude, sich bewegen und Gott für die Heilung danken zu können. Als Jubilar bereicherte Jürgen Strattner zudem mit selbstgewählten Stücken den Gottesdienst, bevor er zum Abschluß des Gottesdienstes mit seiner Familie nach vorne gebeten wurde. „Sonst hört man ihn ja nur von seinem Arbeitsplatz am Orgelprospekt aus, aber sieht ihn nicht“, leitete Pfr. Heinritz humorvoll zur Ehrung über.

Ein „Organist auch der leisen Töne“ mit individuellen Musikschwerpunkten

Am 1. Juli 1994 hat Jürgen Strattner als begeisterter Orgelspieler erstmals den Gottesdienst in St.Georg musikalisch begleitet. Die Kirchengemeinde ist froh darüber, dass sie mit ihm und Stefan Glaßer zwei zuverlässige und einsatzbereite Organisten hat. Bei Jürgen Strattner - so Pfarrer Heinritz -  bewundere er, dass dieser ein „Organist auch der leisen Töne“ sei und spannend sei es auch, dass beide Organisten verschiedene musikalische Schwerpunkte hätten. Sei es bei Stefan Glaßer die Klassik, habe Jürgen Strattner als Faible die Jazz- und Gospelmusik, was während des Gottesdiensts auch musikalisch-rhythmisch zu Gehör kam.

Für den Kirchenvorstand schloß sich Helga Löhlein gern dem Dank und der Gratulation an und bekannte „Wir sind Ihnen sehr dankbar für ihren musikalischen Dienst zu Ehren Gottes, was für unsere Kirchengemeinde ein Glücksfall und eine wunderbare Bereicherung ist“. Gemeinsam mit Dankschreiben und Ehrenurkunde von Kirchenmusikdirektor (KMD) Klaus Wedel vom Verband der evangelischen Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker in Bayern erhielt Strattner auch einen Geschenkkorb als Zeichen des Dankes der evangelischen Kirchengemeinde und die Gottesdienstbesucher würdigten - entgegen der sonst üblichen Stille beim Gottesdienst - die Verdienste und die Ehrung mit anhaltendem Applaus. (jör)