Schule spielerisch kennen lernen

Januar 2020 - Eine Woche lang wurde die Turnhalle im Evangelischen Kindergarten im Pfarrgarten zu einem Klassenzimmer umfunktioniert, um mit den Vorschulkindern ins Zahlen- Buchstaben- und Farbenland zu gehen. Dieser „Ausflug“ machte den Mädchen und Jungen, trotz mancher Anstrengung viel Freude. Spielerisch lernten sie den Zahlenraum bis 5 z.B. mit Hilfe des Zahlenweges kennen. Sie konnten fast mühelos alle Fehler des Zahlenkobolds berichtigen und bestückten die Zahlengärten mit passenden Gegenständen. Auch brachten sie alles was der Kobold Kuddelmuddel anstellte wieder in Ordnung.

Auf der Buchstabenstraße entdeckten sie die Anlaute ihrer Namen, zerlegten Worte in Silben und klatschten diese z.B. Sie hatten viel Spaß mit dem ganzheitlichen Umgang unserer Sprache. Das genaue Kennenlernen von und Experimentieren mit den Grundfarben bildete die dritte Einheit dieses Projektes. Auch die Frage was passiert, wenn sich die Farben vermischen wurde geklärt. Hoch motiviert bastelten die Kinder Farbenscheiben.

Am letzten Tag fand noch ein Schulwegsicherheitstraining durch eine Schwabacher Polizistin statt. Die Kinder lernten, wie sie über einen Zebrastreifen, oder über eine Ampel gehen sollen. Ebenso erfuhren sie viel über die Gefahren im Verkehr. Vielen Dank an dieser Stelle an die Polizei Schwabach, die diese Thematik unseren Kindern gut nahe gebracht hat. Dieses Schulprojekt bietet eine gute Gelegenheit den individuellen Entwicklungsstand der zukünftigen Erstklässler genau zu beobachten und wahrzunehmen. 

Im Sommer wird der zweite Teil des „Schulspiels“ stattfinden, was die Vorfreude auf die Schule zusätzlich unterstützt.