Storchennest auf dem ehemaligen Haus der Diakonie

Wir haben jetzt ein Storchennest im Altort von Wendelstein. Schon 2019 hatte der Kirchenvorstand nach Informationen durch „Storchenexperten“ Martin Kittsteiner und intensiven Beratungen dem Antrag der Marktgemeinde zugestimmt, auf dem Dach des historischen Wendelsteiner Schlösschens, das zuletzt als Haus der Diakonie genutzt wurde, ein Storchennest zu errichten. Dieses wurde jetzt aufgebaut. Die Wendelsteiner hegen jetzt die Hoffnung, dass sich ein Storchenpaar findet, dass dort heimisch wird. Die Höhe und die Lage ist gut. Ob Störche dort siedeln, kann man freilich nicht vorhersagen. Die Kosten für den Aufbau und Unterhalt des Nestes trägt die Marktgemeinde. Vielen Dank! Im letzten Jahrhundert siedelten Störche auf dem evangelischen Pfarrhaus in der Hauptstraße. Nach der Erneuerung der Heizung war damals ein Storchennest auf dem Kamin nicht mehr möglich.

 

Tags: