Nachrichten

Spende aus dem „Dreikönigskonzert“ für Diakonieverein Wendelstein

Januar 2018 - „Diese großartige Spende aus dem ökumenischen Dreikönigskonzert hilft jetzt hier im neuen Diakoniezentrum, Menschen mit Musik eine Freude zu machen“ zeigte sich Pfarrer Norbert Heinritz glücklich, als er von Hermann Lahm und Posaunenchorleiter Georg Volkert für den Diakonieverein eine Spende über 1000 € überreicht bekam, die bei der Spendensammlung anlässlich des jüngsten 45.Dreikönigskonzerts in St.Nikolaus zusammenkam. Das Geld wird zur Anschaffung eines E-Pianos verwendet.

Wunderbare „Musikalische Bescherung“ mit vielen Geschenken

Dezember 2017 - Obwohl es noch einige Tage bis Weihnachten hin sind, lud das 18-köpfige Bläserensemble von „BlackRiverBrass" in der Wendelsteiner St.Georgskirche schon jetzt im Rahmen seines Weihnachtskonzerts zu einer „musikalischen Bescherung" ein. Und die Musikerinnen und Musiker - alle spielen zusätzlich in Posaunenchören der evangelischen Kirchengemeinden im Dekanat Schwabach mit - hatten für sich und das Publikum für das Konzert gelungene Geschenke ausgesucht.

Ehrungen für Kirchenchorsänger

Beim Gottesdienst am 5. November in der St.Georgskirche wurden mehrere Chorsängerinnen und -sänger für ihre lange musikalische Treue geehrt. Die Ehrungen reichten dabei von der 10jährigen Chorzugehörigkeit bis hin zu stolzen 50 Jahren als aktive Chorsängerin und waren neben der Übergabe einer Ehrenurkunde als Auszeichnung im Namen des zuständigen landeskirchlichen Musikverbands mit zugehörigen Ehrennadeln verbunden.

Reformationsfest in Wendelstein

Pünktlich um 15.17 Uhr stimmte am Reformationstag der Wendelsteiner Posaunenchor in kleiner Besetzung den Lutherchoral „Ein feste Burg ist unser Gott“ vor dem alten Rathaus in Wendelstein an. Er beteiligte sich an einer bundesweiten Aktion, mit der in der Öffentlichkeit vor Ort an den Thesenanschlag Martin Luthers am 31. Oktober 1517 erinnert werden sollte. Bereits am Morgen wurde das Reformationsfest in der wie an Weihnachten voll besetzten Wendelsteiner St. Georgskirche mit einem Festgottesdienst gefeiert.

Abschied von Dieter Blencke

Oktober 2017 - Am Sonntag, 29. Oktober 2017 verabschiedete sich Dieter Blencke von der Wendelsteiner Gemeinde. Er war fünf Jahre lang als Jugendreferent in unserer Gemeinde tätig. Am 1. Dezember tritt er die Stelle eines Gemeindediakons in Merkendorf im Dekanat Gunzenhausen an. Dazwischen hat er Urlaub und muss seinen Umzug durchführen. Am Sonntagmorgen hielt er die beiden Gottesdienste. Im G-plus in der Arche predigte er zu Römer 12 und ermahnte die Gemeinde:

Posaunenchor feierte mit Festgottesdienst seinen 90.Geburtstag

Oktober 2017 - Mit einem beeindruckenden Festgottesdienst hat der Posaunenchor unserer Kirchengemeinde in Wendelstein in der St. Georgskirche das 90-jährige Bestehen gefeiert. Am meisten „beschenkte" sich der „Jubilar" selbst mit den musikalischen Stücken während des Gottesdienstes. Er wurde von den benachbarten Posaunenchören der Kirchengemeinden Röthenbach St.Wolfgang, Kornburg und Leerstetten musikalisch unterstützt. Kirchenmusikdirektor Klaus Wedel aus Roth gab am Festgottesdienst bei den mehr als 60 Musikerinnen und Musikern Takt und Ton an.

Die „Vürhaltung“ als besonderes Zeugnis der Reformation

September 2017 - Passend zum Reformationsjahr 2017 hieß das Thema der jüngsten Wendelsteiner Ortsführung mit Dr. Jörg Ruthrof „Wie Wendelstein evangelisch wurde": Dabei folgten die Führungsteilnehmer den Spuren der Reformation im Marktort an der Schwarzach ab 1524. Noch vor der offiziellen Übernahme der Reformation in Nürnberg wurde in Wendelstein in diesem Jahr durch die Ansbacher Markgrafen die Reformation eingeführt, zumal auch die Reichsstadt selbst schon gleiche Gedanken hatte, aber erst noch positive wie negative Folgen dieses Schrittes für sich in Disputationen abwägte.

Pfarrer Horst D. Stanislaus feierte seinen 75. Geburtstag

Juli 2017 - Einen fröhlich klingenden musikalischen Gruß brachte der Posaunenchor zum 75. Geburtstag des ehemaligen Wendelsteiner Pfarrers Horst D. Stanislaus nach Zirndorf. Mit fast vollkommener Mannschaft spielten sie ihm und seinen Gästen ein Ständchen. Pfarrer Stanislaus war hocherfreut über den Besuch und bedankte sich herzlich mit einer Einladung zum Abendessen. Pfarrer Heinritz überbrachte seinem Vorgänger auf der Pfarrstelle persönliche und kirchengemeindliche Geburtstagsgrüße. Von 1993 bis zum Eintritt in seinen Ruhestand 2006 war Pfarrer Stanislaus Inhaber der 1. Pfarrstelle Wendelstein und erster Vorstand des Diakonievereins. Vielen Wendelsteinern ist der leidenschaftliche Prediger noch gut bekannt.

Seiten

Subscribe to RSS - Nachrichten