Predigten

Predigt am Ostersonntag 2015 von Pfr. Norbert Heinritz

Jesu Auferstehung
1 Und als der Sabbat vergangen war, kauften Maria von Magdala und Maria, die Mutter des Jakobus, und Salome wohlriechende Öle, um hinzugehen und ihn zu salben.
2 Und sie kamen zum Grab am ersten Tag der Woche, sehr früh, als die Sonne aufging.
3 Und sie sprachen untereinander: Wer wälzt uns den Stein von des Grabes Tür?
4 Und sie sahen hin und wurden gewahr, dass der Stein weggewälzt war; denn er war sehr groß.

Predigt am Heilig Abend 2014 von Pfr. Norbert Heinritz

Liebe Gemeinde,

Heilig Abend vor genau 100 Jahren. Die Welt liegt im Krieg. An der Westfront kämpfen die deutschen Soldaten. „Zu Weihnachten seid ihr wieder zu Hause“, hatten die Generäle im August 1914 versprochen. Inzwischen waren an der Westfront bereits 800.000 Soldaten gefallen. Der Rest hockte verlaust und verfroren in den Schützengräben.

Die deutsche Armeeführung hatte sich mittlerweile auf einen längeren Stellungskrieg eingestellt. Die Front war festgefahren. Zuhause warteten die Frauen, Freundinnen und Eltern vergeblich auf ihre Männer.

Glaube Liebe Hoffnung

"Glaube, Hoffnung, Liebe" Predigt am 13.4.2014 in Wendelstein von Pfr. Norbert Heinritz

Liebe Jubelkonfirmandinnen, liebe Jubelkonfirmanden, liebe Gemeinde,

25, 40, 50, 60 oder gar 70 Jahre ist es her, dass Sie hier in der St. Georgskirche Ihre Konfirmation gefeiert haben, für die Älteren unter Ihnen ist das schon eine ziemlich lange Zeit, für die Jüngeren aber auch schon ein Viertel Jahrhundert. Manches hat sich seitdem geändert. Heutzutage kommen die Mädels mit Stöckelschuhen und kurzen Röcken zum Konfirmationsgottesdienst. Das hätte früher einen Aufschrei in der Gemeinde verursacht. Ich bin ganz froh, dass sie hinter mir laufen: Wenn ich sehen würde, wie sie über das Kopfsteinpflaster draußen balancieren, würde mir der Atem stocken. Das war freilich vor 25, 40, 50, 60 oder 70 Jahren alles anders – oder?

Seiten

Subscribe to RSS - Predigten