Wendelstein will den „Grünen Gockel“

Kirchengemeinde lädt zum Auftakt-Gottesdienst am 20.6 ein

Nein, der Grüne Gockel ist kein entlaufener Hahn, den die evang.-luth. Kirchengemeinde Wendelstein vermisst.

Der Grüne Gockel ist das Erkennungszeichen kirchlichen Umweltmanagements.

Dieses besondere Zertifikat mit dem besonderen Namen wird Kirchengemeinden aufgrund ihres Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement verliehen. Und auch Wendelstein möchte sich dieses Zertifikat verdienen.

Konkret geht es um die Sichtung und Bestandsaufnahme der verschiedenen Gebäude, der Abläufe und um die Verwaltung der Kirche. Dabei gilt es, die Bereiche herauszufinden, die man umwelttechnisch und nachhaltig verbessern kann.

Was genau dahinter steckt, welche Bereiche der Kirchengemeinde beleuchtet werden und welche Schritte bis zur Zertifizierung gegangen werden müssen, das ist Thema der Auftaktveranstaltung.
Sie findet am Sonntag, den 20.06.2021 um 10:15 Uhr im Garten der Arche Großschwarzenlohe im Rahmen eines Gottesdienstes statt.

Diesen gestalten die Schülerinnen und Schüler des Projektseminars am Gymnasium Wendelstein in Zusammenarbeit mit ihrer Lehrerin Dagmar Schubert, den Pfarrerinnen Alexandra Büttner, Johanna Graef und dem Umweltteam. Nach dem Gottesdienst besteht die Möglichkeit, sich eingehend zu informieren und eigene Ideen einzubringen.

Die Kirchengemeinde Wendelstein lädt herzlich dazu ein.